und wie erziehst du?

mein Geheimrezept der Kindererziehung

AUFFRESSEN KÖNNTE ICH IHN!!!!!

 

Wie ist es möglich, dass dich so ein kleines Wesen mit so viel Liebe erfüllt?

Wie schafft er es, mir jeden Tag ein lachen abzugewinnen?

Warum schafft er es, wenn ich eigentlich so sauer auf ihn bin, weich zu werden?

Was ist bloß los mit uns verweichlichten Mamis :-D?

 

Da ist doch von der Natur irgendwas schiefgelaufen!

Wie sollen wir denn bitte konsequent (aber liebevoll) erziehen, wenn unsere Hormone bei solch einem Anblick was ganz anderes schreien?

Oder ist es genau das, was die ganze sache so schwierig macht???

Ich erinnere mich an Sätze wie...

 

"Das kannst du erst verstehen, wenn du selber Kinder hast!"

 

 

 

 

Nun ja....

Kinder.... das ist ein Thema. Wo soll man da anfangen und wo aufhören?

Was ist gut für mein Kind? 

Wie soll es aufwachsen?

Mache ich mit der Erziehung alles richtig?

 

Ich für mich habe mal reflektiert....

Ich habe mich an meine Kindheit zurückerinnert und muss sagen, dass ich mit dieser mehr als glücklich bin. (Danke Mama und Papa an dieser Stelle).

Im Endeffekt, habe ich festgestellt, dass eine "gute Erziehung" nicht allein alles ist! Was mich bis heute sehr an meine Eltern schweißt ist eine gute Bindung! Eine Mischung aus Liebe, Vertrauen und vielen Händen und Schulten, die hinter mir stehen, egal was ich tue!

Und genau das ist es, was ich auch meinen Kindern vermitteln möchte!

 

"ich bin für dich da!"

"Egal was du jemals tun wirst... ich werde es nicht immer für gut heißen, auch werde ich nicht alles unterstützen können. Einige Fehler wirst du einfach machen müssen. Aber ich bin da! Egal was du tust, du kannst auf mich zählen! Ich werde vielleicht nicht alles verstehen und unter umständen sogar die ein oder andere "Tat" verachten. ABER ich bin für dich da und werde dich lieben! IMMER!"

 

 

puhh.... das zu schreiben ist schon ein komisches Gefühl. Aber genau das ist es... was mich immer so beeindruckt hat. 

Natürlich fällt es einem Kind schwer sich einen Fehler einzugestehen oder etwas zu beichten. Aber ich konnte sicher sein.... SIE SIND DA und lassen mich nicht allein. 

Und ist das nicht am ende des Tages, das was zählt?

Zusammenhalt....?

Familie...?

 

 

Erziehung ist doch etwas, was uns angeeignet wird.... 

du sollst möglichst so funktionieren, wie deine Eltern es für richtig halten. 

Ob das nun nachher gut oder schlecht ist? Ich weiß nicht... 

Zumindest höre ich immer wieder :

"ich möchte es anders machen mit meinen Kindern". 

Sprich Erziehung prägt dich... 

formt dich aber nicht einzig und allein! 

Ab einem gewissen Zeitpunkt machst du doch "dein eigenes Ding".

Was aber kaum aufzuholen ist, ist ein Kindheit ohne Rückhalt und Liebe... 

Das merken wir immer wieder. 

 

Liebe... musst du lernen!

 

Und das ist das, was ich mir ganz groß auf meine Lebens to do Liste geschrieben habe! LIEBE und LEBE!

 

Schnitt: Coming soon by Mamasliebchen

 

Stoff: Sweat "ahoi Triangle" von Seemannsgarn • handmade, zu bekommen bei Alles-fuer-selbermacher

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Dorothea Rüter (Freitag, 23 September 2016 16:15)

    Finde ich toll. Trau Dich auch weiter so zu denken und auch zu handeln. Ich bin übrigens schon 71
    Dorothea Rüter