Knotenliebe

Es gibt Wege und Kreuzungen....

Ja Das Leben kann man schon wie eine unendliche Reise sehen. Ein Weg der in deinem Ursprung, deiner heimat beginnt und von dem du oft nicht weiß, wohin er dich führen wird. Ein Weg der aber gegangen werden MUSS

 

Du hast keine Chance zu verweilen und einfach den Moment zu halten. An Ort und stelle zu bleiben. Obwohl du manchmal gerne würdest. Denn manchmal stimmt einfach alles. Was würden wir dann dafür geben, diesen Ort nie mehr zu verlassen und unser Leben lang in dieser wunderschönen rosa roten Welt zu bleiben!? 

 

Aber wir entwickeln uns weiter... unser Weg ist nicht zu Ende. Er bietet sanfte, wie auch schwierige Etappen und manchmal stehen wir vor Kreuzungen und wissen nicht in welche Richtung es weiter gehen soll. Wir haben Angst uns für den falschen Weg zu entscheiden und später zu bereuen, diesen eingeschlagen zu haben.

 

Jeder kennt diese momente, oder?

Wenn du merkst... DU MUSST DICH ENTSCHEIDEN!

Wenn die Entscheidung eigentlich unausweichlich ist und du dich aber nicht entscheiden willst. (oder du dich insgeheim schon längst entscheieden hast, aber keinen Arsch in der Hose hast um hinter deiner Entscheidung zu stehen). Die in Klammern stehende Person bin ich nämlich leider oft.

Eigentlich weiß ich ziemlich genau was ich will...

wer ich bin und wohin ich will.

 

Aber hinter diesen Entscheidungen zu stehen fällt mir manchmal schwer. nicht weil ich nicht von meinem Weg überzeugt bin. Viel mehr weil ich andere (und oft lange geliebte) Wege, dann nicht mehr gehen kann. Weil ich eben manchmal gezwungender maßen vor Kreuzungen stehe und nicht in beide Richtungen gleichzeitig gehen kann. Und weil ich nicht weiß, wohin mich die Straße führen wird und ob die Entscheidung richtig sein wird....

 

Vor so einem Punkt steh ich leider wieder aktuell! Aber dazu dann mehr, nach meinem urlaub! (Wenn alles in trockenen Tüchern ist ;)

So ein Punkt war zum Beispiel auch, die Gründung von Jojolino. keiner konnte mir sagen, ob diese entscheidung richtig sein wird oder nicht. Aber ich wusste , dass ich diesen Weg gehen möchte. Auch wenn er vielleicht nict der richtige sein wird.


Was ich euch damit sagen will?

schwierig... ganz ehrlich. ich bin ja auch kein Wegweißer, an der ihr euch heften solltet um immer den richtigen Weg zu finden. Ich weiß aber aus eigener Erfahrung, dass ich persönlich nichts schlimmer finde, als den Sicherheitsweg zu wählen und später zu bereuen es nicht gewagt zu haben. natürlich sidn so Wege mit viel Arbeit und viel Risiko verbunden. Nun musst du natürlich abwegen, ob du dieses Risiko eingehen kannst. Du kanst nicht einfach job oder Ehe einfach mal eben so schmeißen! NEIN BLOß NICHT! So Entscheidungen sollten NIE mal eben schnell gefällt werden. Aber Wenn du dir für dich sicher bist, dass du diesen Weg gehen willst und bereit bist einige Kompromisse dafür einzugehen... und dS Risiko tragbar ist.... DANN NIMM DIESEM WEG! Ohne wenn und aber....

 

 

 

sei mutig,

sei du selbst,

und gib dir die Chance glücklich zu sein <3 

Kleid: 

Variante "lockeres Kleid"

nach meinem eBook "Knotenliebe"

 

 

Stoff:

webware (bettwäsche vom schweden)  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Inka (Sonntag, 13 August 2017 09:27)

    Liebe Johanna,

    du hast wieder einmal genau die richtigen Worte gewählt. Ich bin eher ein Sicherheitsmensch und wäge alles eine Ewigkeit ab, bis ich größere Entscheidungen treffe. Einfach, um noch einmal sicher zu gehen, ob ich das auch wirklich möchte. (obwohl ich das eigentlich schon von Anfang an genau weiß.). :)

    Liebste Grüße, Inka